Innere Medizin

Innsbruck, Österreich

Der Neubau der Inneren Medizin erscheint als ästhetischer, in sich ruhender Baukörper und fügt sich harmonisch in das städtebauliche Konzept des Viertels ein. Der Mittelpunkt des Gebäudes, der Eingangsbereich, wurde besonders freundlich gestaltet. Durch Sitzbereiche und einem höher gelegenem Café wird die Hemmschwelle eines üblichen Klinikumeingangs abgebaut.

Fotos: Ditz Fejer

Produkt concrete skin
Menge 2400 m²
Farbe ivory, sahara, sandstone
Oberfläche ferro, ferro light, matt
Befestigung Kleben
Architekt Architekturhalle Telfs
Bauherr Tilak Tiroler Landeskrankenanstalten GmbH
Jahr 2018
Standort zeigen

Die Rieder Gruppe ist international aktiv und bietet Kunden ein großes Netzwerk. Mit 4 Standorten und Vertriebspartnern in über 50 Ländern werden die innovativen Betonprodukte weltweit eingesetzt.

Kontakt
Sie verwenden einen veralteten Browser.
Sie verwenden einen inkompatiblen Browser.

Moderne Browser sind:

Mozilla Firefox

Google Chrome

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website geben. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, werden wir davon ausgehen, dass Sie damit einverstanden sind.